Vorteile für ausbildende Unternehmen

Ausbildende Unternehmen profitieren von zahlreichen Vorteilen des dualen Studienmodells:

Nachwuchs sichern

Dual Studierende bieten Ihnen eine attraktive Möglichkeit der Nachwuchssicherung. Denn die persönliche Bindung an das ausbildende Unternehmen ist besonders hoch. Und die Unternehmen haben drei Jahre lang Zeit, ihre künftigen festen Mitarbeiter kennenzulernen.

Zeit und Kosten sparen

Die Mitarbeiter der ISBA-Unternehmenskooperation führen Ihnen geeignete Bewerber aus unserem Bewerberpool zu und unterstützen Sie auf Wunsch bis zum Vertragsabschluss. Die meist aufwendigen Bewerbungsprozesse verkürzen sich somit enorm. Zudem können dual Studierende, die die Abläufe und Gegebenheiten Ihres Unternehmens ja bereits kennen, nach ihrem Studienabschluss in der Regel sofort in qualifizierten Positionen eingesetzt werden. Das erspart Ihnen Einarbeitungszeit und -kosten für gleichwertig qualifizierte externe Bewerber.

Wertschöpfung steigern

funktion duales studium

Das Duale Studium ist anwendungsorientiert. Die Verzahnung von Theorie- und Praxisphasen fördert fundierten Wissenserwerb und berufliche Handlungskompetenz. Die Studierenden erfassen bereits nach kurzer Zeit mehr als reguläre Auszubildende, bekommen den Blick für „das Ganze“ und leisten schon während des Studiums ihren Beitrag zur Wertschöpfung.

Darüber hinaus können die Studierenden im Rahmen von Projekten, Studienjahres- oder Bachelorarbeiten unternehmensspezifische Problemstellungen bearbeiten, die Sie sonst aus Kostengründen zurückstellen müssten – z.B. Kunden- und Zufriedenheitsbefragungen, Planstudien, Investitionsrechnungen etc.

Ressourcen ausschöpfen

Durch unser Gruppenmodell kann Ihr Unternehmen mitentscheiden, wann der Studierende den Praxis- bzw. den Theorieblock absolviert. Wenn Sie zwei Studierende einstellen, können Sie zudem eine Stelle dauerhaft besetzen. Unsere Studienbereichsleiter bleiben in Kontakt mit Ihnen, um die Ausbildung optimal zu begleiten.

Vergütungsmodelle

Die Ausbildungsvergütung wird individuell zwischen Studierenden und Partnerunternehmen festgelegt, sollte jedoch über dem monatlichen Bruttogehalt eines regulären Auszubildenden liegen. Alternativ können auch die Studiengebühren übernommen und ein „Taschengeld“ ausgezahlt werden, sodass sich die Personalkosten verringern.

Eine anschauliche Graphik zu den Vergütungsmodellen finden Sie hier:

 

Akkreditierungen & Partnerinstitutionen

AHPGS
Staatlich anerkannt
ACQUIN

Ansprechpartner

Schwerpunkt: Hotelmanagement

Simone Scheffczyk

Diplom-Betriebswirtin (FH), Teamleitung Unternehmenskooperation

Tel +49 761 70329 - 241

simone.scheffczykSPAMFILTER@i-sba.de

Schwerpunkt: Marketing

Annika Roeder

Diplom-Kauffrau

Tel +49 761 70329 - 101

annika.roederSPAMFILTER@i-sba.de