Der Abschluss

Die ISBA - Internationale Studien- und Berufsakademie ist nach dem Saarländischen Berufsakademiegesetz vom 27. März 1996, zuletzt geändert durch das Gesetz vom 14. Oktober 2014, staatlich anerkannt. Die staatliche Anerkennung wurde von der Staatskanzlei des Saarlandes auf den Studienort Freiburg erweitert. Nach erfolgreich durchlaufenem Studium schließen die Absolventen somit auch mit einem staatlich anerkannten Titel, dem 

Bachelor in International Business Management (B.A.)

mit einem der folgenden Schwerpunkte ab:

  • Hotelmanagement
  • Immobilienwirtschaft
  • Marketing
  • Sportmanagement
  • Tourismus- und Eventmanagement

Der Studiengang wurde 2009 durch die Akkreditierungsagentur AQUIN programmakkreditiert und 2015 turnusgemäß durch die Agentur AHPGS reakkreditiert, einschließlich des neuen Studienschwerpunktes Tourismus- und Eventmanagement.

Kiss_6617

Die Kombination aus fundiertem betriebswirtschaftlichen Wissen und schwerpunktspezifischem Know-how eröffnet den Studierenden nicht nur Vorteile bei der Bewältigung der Aufgaben, die sich im jeweiligen Schwerpunkt ergeben. Sie vermittelt auch die Fähigkeit, allgemeinere wirtschaftliche Zusammenhänge zu verstehen und somit auch in anderen betriebswirtschaftlichen Aufgabenbereichen tätig zu sein.